Aktuelles

Rollkunstlauf Swiss Cup 2015 in Basel weiterlesen >>

Der Rollschuh-Sport-Verein Basel organisierte in diesem Jahr vom 9. bis 10. Mai 2015 den Swiss-Cup in der Rollsporthalle Morgarten in Basel.
In der Kategorie „Senioren Damen“ holte sich die Schweizerin Fabienne Bachmann bei der Kür und Kombination den 1. Platz (Medaillenübergabe siehe Foto).
Die Rennbahnklinik betreute als Medical Partner die Rollkunstläufer- und läuferinnen und war für die medizinischen Betreuung während dem Wettkampf vor Ort.

Link zur Webseite des Rollschuh-Sport-Vereins Basel

Impression

Medaillenübergabe

Die 9. FIVB Volleyball Women's Club World Championship ist der höchstdotierte Wettbewerb der Welt im Club-Volleyball. weiterlesen >>

Vom 6. bis 10. Mai 2015 war Zürich erneut Schauplatz der FIVB Volleyball Club-Weltmeisterschaft der Frauen. In der Saalsporthalle trafen die weltbesten Clubteams im Frauenvolleyball auf Lokalmatador Volero Zürich.
Die Rennbahnklinik betreute als Medical Partner die Spielerinnen und war für die medizinische Betreuung während dem Turnier vor Ort.

Link zum Bild aus dem Spiel mit Zürichs Volero

Link zum Bild aus einem weiteren Spiel mit Zürichs Volero

Die erste Knorpelzelltransplantation in der Rennbahnklinik wurde an einem Kniegelenk komplikationslos durchgeführt weiterlesen >>

Am 24. April 2015 konnte die erste Knorpelzelltransplantation in der Rennbahnklinik durchgeführt werden.

Der 22-jährige Patient hat sich nach mehreren Luxationen der Kniescheibe einen grossen Knorpelschaden auf der Rückseite der Kniescheibe zugezogen. Nach der arthroskopischen Entnahme der Knorpelzellen konnte nach einer 4-wöchigen Zellzüchtung die Knorpelzelltransplantation durchgeführt werden. Zusammen mit der Transplantation wurde noch die Kniescheibe stabilisiert um zukünftige Luxationen zu verhindern.

Rückfragen an:
Dr. med. Daniel Goricki
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 67
francoise.conrad@rennbahnklinik.ch

Isabelle Gysi, Schweizer Meisterin (U23) im Dreisprung, am Sprunggelenk operiert. weiterlesen >>

Das obere Sprunggelenk der Dreispringerin Isabelle Gysi (24) konnte von PD Dr. Jochen Paul erfolgreich am 7. April 2015 operiert werden.
Nach einer kurzen Regenerationszeit konnte Isabelle Gysi das Training wieder aufnehmen. Wir wünschen ihr viel Erfolg bei der anstehenden Wettkampfvorbereitung.

Link zur Webseite von Isabelle Gysi

Rückfragen an:
Dr. med. Frank Denzler
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 66
tatiana.bruno@rennbahnklinik.ch

Alexander Meier, Stürmer von Eintracht Frankfurt, am Knie operiert weiterlesen >>

Beim aktuellen Torschützenkönig der Bundesliga, Alexander Meier von Eintracht Frankfurt, musste am 14. April 2015 wegen einer schweren, mehrzeitigen Teilruptur des Kniescheibenbandes (Ligamentum patellae) eine Operation mit Verstärkungsplastik aus körpereigenem Material vorgenommen werden.
Die Operation wurde in den Rennbahnklinik Muttenz (Basel) durch Dr. Bernhard Segesser und Dr. Jochen Paul durchgeführt und ist gut verlaufen.
Der 32-Jährige muss mit einer Rehabilitationszeit von vier bis sechs Monaten rechnen.

Link zum Artikel in der Bild.de: "So stürmt Eintracht ohne Meier"

Link zum Artikel in der Bild.de: "Meier: "Scheisse!"

Link zum Artikel aus der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: "Meier muss unters Messer"

Link zum Artikel aus der Basler Zeitung: "Vielleicht schaue ich mir den FCB an"

Link zum Fernsehbeitrag von Eintracht TV Frankfurt

Link zum Fernsehbeitrag von Tele Basel, Beitrag zu Alexander Meier - Minute 8:15

Link zum Artikel unter hr-online.de: "Mit Weltraum-Technik zum Comeback"

Rückfragen an:
Dr. med. Bernhard Segesser
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 21
ilenia.bruno@rennbahnklinik.ch

Aktuelles

Rollkunstlauf Swiss Cup 2015 in Basel weiterlesen >>

Der Rollschuh-Sport-Verein Basel organisierte in diesem Jahr vom 9. bis 10. Mai 2015 den Swiss-Cup in der Rollsporthalle Morgarten in Basel.
In der Kategorie „Senioren Damen“ holte sich die Schweizerin Fabienne Bachmann bei der Kür und Kombination den 1. Platz (Medaillenübergabe siehe Foto).
Die Rennbahnklinik betreute als Medical Partner die Rollkunstläufer- und läuferinnen und war für die medizinischen Betreuung während dem Wettkampf vor Ort.

Link zur Webseite des Rollschuh-Sport-Vereins Basel

Impression

Medaillenübergabe

Die 9. FIVB Volleyball Women's Club World Championship ist der höchstdotierte Wettbewerb der Welt im Club-Volleyball. weiterlesen >>

Vom 6. bis 10. Mai 2015 war Zürich erneut Schauplatz der FIVB Volleyball Club-Weltmeisterschaft der Frauen. In der Saalsporthalle trafen die weltbesten Clubteams im Frauenvolleyball auf Lokalmatador Volero Zürich.
Die Rennbahnklinik betreute als Medical Partner die Spielerinnen und war für die medizinische Betreuung während dem Turnier vor Ort.

Link zum Bild aus dem Spiel mit Zürichs Volero

Link zum Bild aus einem weiteren Spiel mit Zürichs Volero

Die erste Knorpelzelltransplantation in der Rennbahnklinik wurde an einem Kniegelenk komplikationslos durchgeführt weiterlesen >>

Am 24. April 2015 konnte die erste Knorpelzelltransplantation in der Rennbahnklinik durchgeführt werden.

Der 22-jährige Patient hat sich nach mehreren Luxationen der Kniescheibe einen grossen Knorpelschaden auf der Rückseite der Kniescheibe zugezogen. Nach der arthroskopischen Entnahme der Knorpelzellen konnte nach einer 4-wöchigen Zellzüchtung die Knorpelzelltransplantation durchgeführt werden. Zusammen mit der Transplantation wurde noch die Kniescheibe stabilisiert um zukünftige Luxationen zu verhindern.

Rückfragen an:
Dr. med. Daniel Goricki
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 67
francoise.conrad@rennbahnklinik.ch

Isabelle Gysi, Schweizer Meisterin (U23) im Dreisprung, am Sprunggelenk operiert. weiterlesen >>

Das obere Sprunggelenk der Dreispringerin Isabelle Gysi (24) konnte von PD Dr. Jochen Paul erfolgreich am 7. April 2015 operiert werden.
Nach einer kurzen Regenerationszeit konnte Isabelle Gysi das Training wieder aufnehmen. Wir wünschen ihr viel Erfolg bei der anstehenden Wettkampfvorbereitung.

Link zur Webseite von Isabelle Gysi

Rückfragen an:
Dr. med. Frank Denzler
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 66
tatiana.bruno@rennbahnklinik.ch

Alexander Meier, Stürmer von Eintracht Frankfurt, am Knie operiert weiterlesen >>

Beim aktuellen Torschützenkönig der Bundesliga, Alexander Meier von Eintracht Frankfurt, musste am 14. April 2015 wegen einer schweren, mehrzeitigen Teilruptur des Kniescheibenbandes (Ligamentum patellae) eine Operation mit Verstärkungsplastik aus körpereigenem Material vorgenommen werden.
Die Operation wurde in den Rennbahnklinik Muttenz (Basel) durch Dr. Bernhard Segesser und Dr. Jochen Paul durchgeführt und ist gut verlaufen.
Der 32-Jährige muss mit einer Rehabilitationszeit von vier bis sechs Monaten rechnen.

Link zum Artikel in der Bild.de: "So stürmt Eintracht ohne Meier"

Link zum Artikel in der Bild.de: "Meier: "Scheisse!"

Link zum Artikel aus der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: "Meier muss unters Messer"

Link zum Artikel aus der Basler Zeitung: "Vielleicht schaue ich mir den FCB an"

Link zum Fernsehbeitrag von Eintracht TV Frankfurt

Link zum Fernsehbeitrag von Tele Basel, Beitrag zu Alexander Meier - Minute 8:15

Link zum Artikel unter hr-online.de: "Mit Weltraum-Technik zum Comeback"

Rückfragen an:
Dr. med. Bernhard Segesser
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 21
ilenia.bruno@rennbahnklinik.ch