Archiv

Ärztefortbildung am 17. Mai 2017 in der Rennbahnklinik weiterlesen >>

Die Rennbahnklinik führt am 17. Mai 2017 eine Ärztefortbildung durch.
Themen: Der vordere Knieschmerz - ein häufiges Problem
Übersicht, Diagnostik
(Dr. med. Hans-Joachim Rist, Rennbahnklinik)
Konservative/operative Therapie
(Dr. med. Gerrit Behrens)
Bedeutung der funktionell-biomechanischen Diagnostik
( Dr. rer. nat. Marlene Mauch, Rennbahnklinik)
Das detaillierte Programm finden Sie hier

Aktionstag Händehygiene 2017 in der Rennbahnklinik - Am 5. Mai 2017 findet der Händehygiene-Tag beider Basel statt weiterlesen >>

Der Aktionstag Händehygiene wird in allen Spitälern und Kliniken in Basel-Stadt und Basel-Landschaft mit dem Ziel durchgeführt, die Bevölkerung und das Spitalpersonal für Händehygiene und Händedesinfektion zu sensibilisieren.
Auch die Rennbahnklinik nimmt an dieser Aktion teil und wird vor Ort durch die Firma Ecolab (Schweiz) AG unterstützt.
Kommen Sie am 5. Mai 2017 zwischen 08.00-17.00 Uhr bei uns vorbei! Machen Sie einen kostenlosen Selbsttest vor Ort und nehmen Sie am Wettbewerb teil! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Mehr Infos

Möchten Sie mehr Effizienz, Kosteneinsparungen und zufriedenere Patienten? Dann melden Sie sich jetzt ans Seminar „Lean Healthcare Expert: Optimierungen im Gesundheitswesen“ an! weiterlesen >>

Lean Healthcare zeigt neue und innovative Wege auf, wie die Herausforderungen des Schweizer Gesundheitswesens angegangen werden können – ohne Abstriche in der Qualität zu machen.
In Zusammenarbeit mit der Universität Bern, der Rennbahnklinik in Muttenz und der Leancom GmbH wird dieser praxisorientierte Kurs in der Rennbahnklinik durchgeführt. Abgerundet wird dieses 3-tägige Seminar mit einem Praxis Besuch in einem Unternehmen, welches Lean Management täglich anwendet und lebt. Sie erleben somit Lean Management LIVE !

Weitere Informationen sowie das detaillierte Programm finden Sie hier:
Kursinfos und Anmeldung

Giovanni Mauri (60), der Fitness Coach von Bayern München wurde nach einem Riss der Achillessehne in der Rennbahnklinik Muttenz (Basel) operiert. weiterlesen >>

Giovanni Mauri, Schlüsselfigur im Team von Bayern-Trainer Carlo Ancelotti, erlitt einen Achillessehnenriss beim Jubel über den späten Ausgleich im Bundesligaspiel bei Hertha BSC Berlin am 18. Februar 2017. Die Operation wurde durch das Achillessehnen-Team der Rennbahnklinik unter der Leitung von PD J. Paul durchgeführt und ist komplikationslos verlaufen.

Giovanni Mauri wird die Rehabilitation in der Abteilung für Sportphysiotherapie in der Rennbahnklinik beginnen, bevor er nach München zurückkehrt.

Rückfragen an:
Dr. F. Denzler
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 66
tatiana.bruno@rennbahnklinik.ch

Imad Bahria, Weltmeister im Powerlifting, am Bizeps operiert weiterlesen >>

Imad Bahria (41), französischer Meister, Europameister und Weltmeister im Powerlifting, wurde am 3. Februar 2017 in der Rennbahnklinik Muttenz am Bizeps operiert.
Der Sportler erlitt einen Abriss der linken Bizeps-Sehne. Die Operation wurde durch das Team der oberen Extremität unter der Leitung von Dr. F. Denzler durchgeführt und ist komplikationslos verlaufen.

Imad Bahria hat bereits mit der auf Sportverletzungen spezialisierten Physiotherapie in der Rennbahnklinik begonnen.

Foto Imad Bahria
Link zum YouTube-Video "Europe GPC 2016 / Powerlifting, online seit 20.6.16

Rückfragen an:
Dr. F. Denzler
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 66
tatiana.bruno@rennbahnklinik.ch

Gute Resultate für Simon Heinzmann, Kaderfahrer Schweizer Akademischer Skiverband (SAS) weiterlesen >>

Bei den ersten Skirennen der Saison 2017 konnte der 21-jährige Simon Heinzmann wieder gute Resultate erzielen. So gewann er im Dezember 2016 beide Riesenslaloms in Pila (Italien) und erreichte seine besten Ergebnisse von zwei mal 32 FIS Punkten. Er hat sich in dieser Saison bereits von Weltranglisten Nr. 1’000 auf 590 verbessert. Im Vorfeld dieser Rennen hat er eine intensive Physiotherapie in der Rennbahnklinik absolviert. Das Rennbahnklinik-Team gratuliert Simon herzlich und wünscht weiterhin viel Erfolg.

Zurzeit nimmt Simon Heinzmann an der Universiade in Almaty (Kasachstan) teil, welche noch bis am 8. Februar 2017 dauert.

Simon Heinzmann, 1. Podestplatz im Riesenslalom in Pila
Universiade 2017 in Almaty

Implantation einer Knorpelmembran am Sprunggelenk weiterlesen >>

In einer klinischen Studie im Universitätsspital Basel untersuchte ein Team von Orthopäden mit PD Dr. Jochen Paul Patienten nach der Implantation einer Knorpelmembran am oberen Sprunggelenk. Im „American Journal of Sports Medicine“ konnten sie aktuell zeigen, dass die Sportfähigkeit nach der operativen Implantation einer Knorpelmembran bei Knorpel-Knochen-Schäden am Sprunggelenk wieder hoch ist. Die untersuchten Patienten konnten ungefähr nach der Heilungsphase wieder mit der gleichen Aktivität Sport ausüben und auch in der Häufigkeit und dem Umfang der Sportausübung zeigten sich nahezu keine Einschränkungen oder Unterschiede zur Sportausübung vor der Operation. Dieses Verfahren wird auch in der Rennbahnklinik angeboten und regelmässig durchgeführt.

Link zur Publikation

Rückfragen an:
PD Dr. Jochen Paul
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 68
jochen.paul@rennbahnklinik.ch

Embolo spricht erstmals nach Wadenbeinbruch: "Es gibt viel Schlimmeres" weiterlesen >>

In einem Interview mit Radio Basilisk spricht Embolo nun erstmals über seine Reha, die er in der Rennbahnklinik Muttenz absolviert.

Link zum Interview mit Radio Basilisk, Penalty vom 26.11.16
Link zum Beitrag im Blick, 28.11.16

Vom Knie der Nation zu Breel Embolos Knöchel weiterlesen >>

Die Rennbahnklinik feierte am Freitag, 11. November 2016 mit einem medizinischen Fachsymposion und einem festlichen Abend ihr 35-Jahre-Jubiläum. Gewürdigt wurde das Wirken des langjährigen Olympiaarztes und Gründers der Rennbahnklink Dr. Bernhard Segesser, der 1985 Pirmin Zurbriggens „Knie der Nation“ drei Wochen vor dessen erfolgreicher Weltmeisterschaftsabfahrt operiert hatte.
Unter den anwesenden aktiven und ehemaligen Spitzensportlern befand sich auch der Schweizer Nati-Fussballspieler Breel Embolo, der nach einer schweren Knöchelverletzung seine Reha in der Rennbahnklinik absolviert.

Link zum Beitrag auf Telebasel
Link zum Artikel aus der Basler Zeitung

Die Rennbahnklinik wird das erste europäische Hygiene-Referenzzentrum von ECOLAB weiterlesen >>

Am Freitag, 28.10.2016 wurde die Partnerschaft zwischen der Firma Ecolab und der Rennbahnklinik im Bereich Hygiene offiziell gestartet.
Zur Bekräftigung der Zusammenarbeit wurde ein gemeinsames Logo zu Beginn des Anlasses feierlich enthüllt. Die Partnerschaft besteht darin, dass die Rennbahnklinik ein europäisches Hygiene-Referenzzentrum für die Firma Ecolab darstellt, in welchem künftig auch internationale Besucher empfangen werden können.
Die Firma Ecolab wird in Zusammenarbeit mit der Rennbahnklinik Studien im Bereich der Produkteentwicklung oder der Optimierungen im Hygieneablauf durchführen. Dies bedeutet auch, dass die Rennbahnklinik immer mit den neuesten Hygieneprodukten ausgestattet sein und dadurch europaweit eine Vorreiterrolle im Bereich Hygiene einnehmen wird. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Link zum Kooperationslogo
Impressionen der Einweihungsfeier

Die erste Transplantation des Innenmeniscus (Fremdspender) wurde in der Rennbahnklinik an einem Kniegelenk komplikationslos durchgeführt weiterlesen >>

Am 25.10.2016 wurde die erste Transplantation des Innenmeniscus (Fremdspender) durch Dres D. Goricki und PD J. Paul komplikationslos durchgeführt.

Der Patient startet unmittelbar mit der Rehabilitation und wird aufgrund der langen notwenigen Teilbelastung des Beines eine intensive muskuläre Rehabilitation auf dem Alter-G (Anti-Schwerkraft-Laufband) in der Physiotherapie der Rennbahnklinik absolvieren.

Link zum Bild Innenmeniscus
Link zum Bild Alter-G

Rückfragen an:
Dr. med. Daniel Goricki
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 67
alexandra.martinez@rennbahnklinik.ch

Jason Browne, Kapitän der U21 des FC Aarau, an der Schulter operiert weiterlesen >>

Jason Browne (* 07.01.1997), Kapitän der U21 Mannschaft des FC Aarau, wurde am 19. Oktober an der Schulter durch Dres. Frank Denzler und Cathrin Byner operiert. Er hat sich durch einen Sturz beim Spiel gegen den FC Rothrist verletzt. Der Eingriff verlief komplikationslos und Jason kann unverzüglich mit der Rehabilitation in der auf Sportmedizin ausgerichteten Physiotherapie der Rennbahnklinik beginnen. Er wird das Mannschaftstraining wie vorgesehen in ein paar Monaten wieder aufnehmen.

Lauf- und Radanalysen in der Biomechanik mit dem neuen Vicon-System weiterlesen >>

Seit August 2016 werden die Lauf- und Radanalysen in der Biomechanik mit dem neuen Vicon-System durchgeführt. Die Patienten profitieren hierbei von einer 3D-Analyse, anstatt wie bis anhin von einer 2D-Analyse (siehe Video). Das bedeutet, dass detaillierte Informationen über Gelenkwinkel, Rotationen und Bewegungsauffälligkeiten gegeben werden können. Die Informationen fliessen in die Beratung hinsichtlich Verletzungsursachen, Kraftdefiziten und Bewegungstechnik ein. Durch diese messtechnische Aufrüstung ist die Biomechanik der Rennbahnklinik eine der wenigen Einrichtungen in der Schweiz, die diese Analyse in der professionellen Form anbieten kann.

Bild zur Laufanalyse
Bild zur Radanalyse
Link zum Video

Die erste Ligamys-Implantation wurde an einem Kniegelenk komplikationslos in der Rennbahnklinik durchgeführt weiterlesen >>

Am 30. September 2016 konnte die erste Ligamys-Implantation bei einem frischen Riss des vorderen Kreuzbandes in der Rennbahnklinik durchgeführt werden.

Der 19-jährige Patient hat sich während eines Fußball-Matchs am 18. September 2016 das vordere Kreuzband gerissen. Nach der Erstversorgung auf dem Notfall eines anderen Krankenhauses erfolgte die weitere Diagnostik in der Rennbahnklinik. Aufgrund der frischen Verletzung und der Risskonfiguration konnte der Patient mit der kreuzbanderhaltenen Operationsmethode von Dr. med. A. H. Heitner und PD Dr. med. J. Paul versorgt werden. Die Operation ist komplikationslos verlaufen und der Patient befindet sich bereits in der postoperativen Rehabilitationsphase.

Rückfragen an:

Dr. med. Albrecht H. Heitner
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 68
albrecht.heitner@rennbahnklinik.ch

Save the date: Die Rennbahnklinik führt am 11. und 12. November 2016 ein Fachsymposium über Sportverletzungen und einen Operationskurs durch. weiterlesen >>

Anlässlich des 35-jährigen Jubiläums der Rennbahnklinik findet am 11. November ein Fachsymposium über Sportverletzungen der Schulter und der Achillessehne statt. Am 11. und 12. November können interessierte Fachpersonen in einem 1½-tägigen Operationskurs zusätzlich ihre Kenntnisse über Achillessehne und Rückfuss vertiefen. Weitere Informationen sowie das detaillierte Programm finden Sie hier:
Link zum Flyer
Link zum Flyer "Operationskurs Achillessehne und Rückfuss"
Link zum Flyer "Jubiläumssymposium"

Karim Bellarabi von Bayer 04 Leverkusen an den rechten Adduktoren operiert weiterlesen >>

Der offensive Mittelfeldspieler beim Fussball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen und deutsche Nationalspieler wurde am 14. September 2016 in der Rennbahnklinik Muttenz nach einem Sehnenriss an den rechten Adduktoren operiert.

Karim Bellarabi erlitt am 11. September 2016 bei einem Bundesliga-Spiel gegen den Hamburger Sport-Verein die schnellste Verletzung der Bundesliga-Geschichte (13. Sekunde). Aufgrund eines Sehnenrisses der rechten Adduktoren wurde er in der Rennbahnklinik zur Operation aufgeboten. Die Operation wurde durch Dres. Bernhard Segesser und PD Jochen Paul durchgeführt und ist komplikationslos verlaufen. Der Teamarzt von Bayer 04 Leverkusen (Dr. Philipp Ehrenstein) war ebenfalls anwesend.

Karim Bellarabi wird die Rehabilitation in der Abteilung für Sportphysiotherapie in der Rennbahnklinik beginnen, bevor er zu seinem Heimatverein zurückkehrt.

Die Rennbahnklinik stellt mit PD Dr. Jochen Paul ab Juni 2016 den offiziellen Verbandsarzt des Schweizerischen Landhockey Verbandes. weiterlesen >>

Wir wünschen dem National-Team an der Weltmeisterschaft vom 3.-11. September 2016 in Glasgow viel Erfolg.

Heilen Knieverletzungen bei Spitzensportlern schneller als bei Breitensportlern? Rennbahnklinik-Chefarzt Frank Denzler erklärt in einem Interview mit Radio Basilisk den Unterschied. weiterlesen >>

Radio Basilisk geht der Frage nach, ob Knieverletzungen bei Spitzensportlern schneller heilen als bei normalen Sportlern. Das Thema ist im Hinblick auf Roger Federers vorzeitigem Saisonende und seiner Absage für die Olympischen Spiele in Rio aufgrund seiner Knieverletzung brandaktuell. Frank Denzler, Chefarzt der Rennbahnklinik, erläutert im Interview den Heilungsprozess bei Sportlern im Allgemeinen. Die Rennbahnklinik wünscht Roger Federer gute Genesung.

Link zum Interview von Radio Basilisk, 27. Juli 2016, von 3 bis frei: Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4

Hausärztefortbildung am 14. September 2016 in der Rennbahnklinik weiterlesen >>

Die Rennbahnklinik führt am 14. September 2016 eine Hausärztefortbildung durch.
Themen:
Der schmerzhafte Fuss:
Übersicht und konservative Behandlung (Dr. Albrecht Heitner,
Rennbahnklinik)
Einlagen und orthopädische Hilfsmittel in der Hausarztpraxis
(Christophe Bocherens, Ortho-Team)
Wann muss unbedingt operiert werden? ( Dr. Daniel Goricki,
Rennbahnklinik)
Das detaillierte Programm folgt.

"On-Laufschuh: Zweifel an Werbeaussagen" - Der Gesundheitstipp thematisiert die zweifelhaften Anpreisungen des Laufschuhs des Zürcher Unternehmens On. weiterlesen >>

Verschiedene Experten äussern sich im Artikel skeptisch zu den Werbeversprechen. Auch Xaver Kälin, Leiter Funktionelle Diagnostik, Therapie und Prävention an der Rennbahnklinik wird zitiert. Er ist der Ansicht, dass der Schuh für viele Läufer zu instabil ist und damit im schlimmsten Fall die Gefahr besteht, Fussmuskeln und Sehnen zu überlasten.

Link zum Artikel aus dem Gesundheitstipp [Autor: Andrea Fopp]

19.05.2016

Gratulation an Henryc Thönen weiterlesen >>

Die Rennbahnklinik gratuliert Henryc Thönen zum Triumph am Frühjahrsschwinget im Waldenburgertal und zum 20. Kranz am Basler Schwingfest.

Basellandschaftliche Zeitung, Artikel vom 01.05.16

Schwingerverband Basel-Stadt

Henryc Thönen, in der Mitte, Sieger Frühjahrsschwinget

Simon Heinzmann, Kaderfahrer Schweizer Akademischer Skiverband (SAS) weiterlesen >>

Die Rennbahnklinik freut sich auf die weitere Zusammenarbeit im Trainings-Aufbau für die kommende Saison mit Simon Heinzmann.

Simon Heinzmann
Simon Heinzmann, 3. Podestplatz beim Schweizer FIS Rennen in Champéry

„Laufschuhe: Falsch beraten, falsch eingekauft“ – Der Gesundheitstipp thematisiert die Problematik bei der Beratung und beim Kauf von Laufschuhen. weiterlesen >>

Xaver Kälin, Leiter Funktionelle Diagnostik, Therapie und Prävention an der Rennbahnklinik, beurteilt als Experte, ob die in verschiedenen Geschäften gekauften Laufschuhe zum Bewegungsverhalten der Läufer passen.

Link zum Artikel aus dem Gesundheitstipp [Autor: Lara Wüest]

21.04.2016

Jan Rosenthal, Mittelfeldspieler SV Darmstadt 98, an der Achillessehne operiert weiterlesen >>

Der 30-jährige Mittelfeldspieler des Bundesligisten SV Darmstadt 98 wurde am 11. April 2016 von Dr. Bernhard Segesser und PD Dr. Jochen Paul an der Achillessehne operiert.
Er wird unverzüglich die spezialisierte Rehabilitation [Alter G] in der Rennbahnklinik starten und dann zu seinem Verein zurückkehren.

Rückfragen an:
PD Dr. J. Paul
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 21
ilenia.bruno@rennbahnklinik.ch

David Anderegg, 3-facher Kranzschwinger, am Ellbogen operiert weiterlesen >>

David Anderegg (23), Aktivschwinger und Betreuer der Jungschwinger beim Schwingclub Aarau , wurde am 25. Februar 2016 in der Rennbahnklinik Muttenz am Ellbogen operiert.
Der Schwinger erlitt beim letztjährigen Baselstädtischen Schwingfest durch eine Ellenbogenluxation einen Kapsel/-Bandriss. Die Operation wurde durch Dr. F. Denzler durchgeführt und ist gut verlaufen.

Der 23-Jährige kann unverzüglich mit der auf Sportverletzungen spezialisierten Physiotherapie in der Rennbahnklinik beginnen.

Link auf die Homepage schlussgang.ch

Link auf die Homepage des Schwingclubs Aarau und Umgebung

Rückfragen an:
Dr. med. Frank Denzler
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 66
tatiana.bruno@rennbahnklinik.ch

Coskun Erdogan, Profi-Breakdancer weiterlesen >>

Der Profi-Breakdancer Coskun Erdogan wurde am 24.4.2014 in der Rennbahnklinik an der Schulter (grosse Rotatorenmanschettenruptur) operiert.
Nun hat er sich via Mail und einem YouTube-Video (sehenswert!) beim ganzen Team der Rennbahnklinik bedankt.

Das Team der Rennbahnklinik wünscht Coskun Erdogan weiterhin alles Gute und beste Gesundheit.

Link zum YouTube-Video "B-Boy Tuff Kid - Road to Recovery", online seit 19.1.16

Link zum Artikel in der Basellandschaftlichen Zeitung: "Breakdance-Legende kämpft sich zurück"

Rückfragen an:
Dr. med. Frank Denzler
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 66
tatiana.bruno@rennbahnklinik.ch

Clemens Wickler, deutscher Volleyball-und Beachvolleyballspieler, mit Knie- und Fussbeschwerden in Behandlung weiterlesen >>

Clemens Wickler begann 2009 mit Beachvolleyball. Seit 2014 spielt er an der Seite von Armin Dollinger und belegte bei den deutschen Meisterschaften in Timmendorf Platz Vier. Zusammen mit Niklas Rudolf wurde Wickler 2014 in Cesenatico U20-Europameister. Bei den deutschen Meisterschaften 2015 in Timmendorf wurden er und Armin Dollinger Deutscher Meister.

Der 20-Jährige Profispieler ist zurzeit bezüglich Knie-und Fussbeschwerden in der Rennbahnklinik Muttenz/Basel in Behandlung.

Clemens Wickler, 2. v.r., zusammen mit dem Team der Biomechanik/Leistungdiagnostik

Rückfragen an:
Dr. med. Frank Denzler
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 66
tatiana.bruno@rennbahnklinik.ch

Lars Bender, Kapitän der deutschen Fussball-Bundesliga Mannschaft Bayer 04 Leverkusen, am Sprunggelenk operiert weiterlesen >>

Lars Bender (26), Mittelfeldspieler bei Bayer 04 Leverkusen und deutscher Nationalspieler (2012), wurde am 1. Dezember 2015 in der Rennbahnklinik Muttenz (Basel) am Sprunggelenk operiert.
Der Nationalspieler wurde nach klinischer, radiologischer und biomechanischer Diagnostik in der Rennbahnklinik zur Operation aufgeboten. Die Operation wurde durch Dres B. Segesser und PD J. Paul durchgeführt und ist komplikationslos verlaufen. Der Teamarzt von Bayer 04 Leverkusen war ebenfalls bei der Operation anwesend. Lars Bender wird die Rehabilitation unverzüglich in der auf Sportverletzungen spezialisierten Physiotherapieabteilung in der Rennbahnklinik beginnen bevor er nach Deutschland zurückkehrt.

Link zum Artikel in der Bild.de: "Ich dachte ständig: Wann hören die Schmerzen auf?"

Rückfragen an:
Dr. B. Segesser und PD Dr. J. Paul
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 21
ilenia.bruno@rennbahnklinik.ch

Testen Sie das Rennbahntraining zwei Wochen kostenlos! weiterlesen >>

Profitieren Sie im Dezember und Januar vom Winter-Special und testen Sie das Rennbahntraining zwei Wochen kostenlos, inkl. Einführungstraining und Trainingsplanung!

Mehr Infos

Christina Franz, amtierende Para-Ski-Weltmeisterin, wegen Bänderriss in Behandlung weiterlesen >>

Para-Ski, eine Kombination aus Fallschirm-Zielspringen und Skifahren, gehört zu den Exoten unter den Wett-kampfsportarten. Beim Para-Ski bestreiten die Athleten ein Skirennen, anschliessend springen sie aus einem Flugzeug und versuchen möglichst genau zu landen. In sechs Absprüngen von rund 1000 Metern über Grund soll der zwei Zentimeter grosse Mittelpunkt einer Matte getroffen werden, das sogenannte Deadcenter.
Die derzeitige Para-Ski-Weltmeisterin ist die Schweizerin Christina Franz. An den Weltmeisterschaften vergangenen Februar in Unterammergau (D) sicherte sich die in Binningen wohnhafte Sportlehrerin mit dem finalen Fallschirmsprung die Goldmedaille.
Die 29-Jährige ist zurzeit bezüglich eines Bänderrisses in der Rennbahnklinik Muttenz in Physiotherapie-Behandlung.

Link zum Siegerfoto von Christina Franz mit ihrer Mutter Erika in Unterammergau D)

Neu! MRT Gerät in der Rennbahnklinik weiterlesen >>

Seit dem 19. Oktober 2015 steht in der Rennbahnklinik neu ein MRT Gerät in Betrieb.

Das sportmedizinisch und orthopädisch hochstehende Angebot der Rennbahnklinik reicht von der Diagnose, über die konservative oder allenfalls operative Therapie bis hin zur Rehabilitation. Dieses konnte nun mit der Inbetriebnahme des neuen MRT Geräts und somit des bildgebenden Verfahrens vor Ort optimal erweitert werden.

Die Rennbahnklinik bietet ihren Patienten eine ganzheitliche Behandlung im Bereich Sportmedizin und Orthopädie unter einem Dach.

Link zum Artikel "Fussballstar Alex Meier wird durchleutet" aus der Basellandschaftlichen Zeitung

Rückfragen an:
Urs Martin
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 12
sandra.vogel@rennbahnklinik.ch

Die Rennbahnklinik gratuliert Rolf Enz zum 3. Platz in der Schweizer Meisterschaft der Enduro-Motorradrennen weiterlesen >>

Rolf Enz, seit mehreren Jahren Patient in der Physiotherapie der Rennbahnklinik, erlangte diesen Monat den 3. Platz in der Schweizer Meisterschaft der Enduro-Motorradrennen.

Das Team der Rennbahnklinik gratuliert ihm zu diesem hervorragenden 3. Platz vor seinem offiziellen Rücktritt aus der Rennszene und wünscht ihm alles Gute !

Link auf die Homepage von Rolf Enz und zum Bericht "Enduro de Chaumont"

Die erste Meniscustransplantation in der Rennbahnklinik wurde an einem Kniegelenk komplikationslos durchgeführt weiterlesen >>

Am 15. September 2015 wurde die erste Meniscustransplantation aus High Tech Polyurethan (Aktivit) durchgeführt und löst somit den alten Standard aus hoch gereinigtem Kollagen ab.
In einer arthroskopischen Operation wird instabiles und destruiertes Meniskusgewebe entfernt und an einer noch vorhandenen Randleiste der Kunstmeniscus passgenau eingenäht. Innerhalb von Monaten wird das Material von eigenen Zellen besiedelt und zu einem meniscusähnlichen Gewebe umgebaut. Der Patient beginnt noch am selbigen Tag mit der Rehabilitation.

Rückfragen an:
Dr. med. Daniel Goricki
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 66
tatiana.bruno@rennbahnklinik.ch

Die Rennbahnklinik gratuliert Armin Dollinger zum deutschen Meistertitel im Beachvolleyball weiterlesen >>

Deutscher Beachvolleyballmeister im Doppel! Das gesamte Team der Rennbahnklinik gratuliert Armin Dollinger zu seinem deutschen Meistertitel im Beachvolleyball, welchen er zusammen mit seinem Partner Clemens Wickler gewonnen hat.
Der 25-Jährige Profispieler war bezüglich Kniebeschwerden in der Rennbahnklinik Muttenz (Basel) bei Dr. Denzler in Behandlung.

Siegerfoto Armin Dollinger

"Dollinger und Wickler Sensations-Meister am Beach"

Gruppenfoto mit Armin Dollinger

Rückfragen an:
Dr. med. Frank Denzler
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 66
tatiana.bruno@rennbahnklinik.ch

Das Team der Rennbahnklinik gratuliert Alex Meier zu seinem Comeback mit 3 Toren weiterlesen >>

6:2 Sieg gegen Köln! Die Rennbahnklinik gratuliert Alex Meier, Törschützenkönig der Vorsaison bei der Deutschen Bundesliga, zu seinem erfolgreichen Comeback mit 3 Toren! Alex Meier wurde im April dieses Jahres in der Rennbahnklinik Muttenz durch Dr. Bernhard Segesser und Dr. Jochen Paul operiert. Er hat danach den grössten Teil seiner Reha in der Rennbahnklinik absolviert.

Link zum Artikel "6:2 Sieg gegen Köln: Frankfurt gewinnt dank überragendem Meier" von Spiegel Online
Link zum Artikel "Streikt Meiers Körper, hilft Dr. Segesser" aus dem SonntagsBlick

Rückfragen an:
Dr. med. Bernhard Segesser
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 21
ilenia.bruno@rennbahnklinik.ch

Charles Aranguiz, Mittelfeldspieler bei Bayer Leverkusen, an der Achillessehne operiert weiterlesen >>

Charles Aranguiz (26), Mittelfeldspieler bei Bayer Leverkusen und chilenischer Nationalspieler, wurde am 25. August 2015 in der Rennbahnklinik Muttenz (Basel) an der Achillessehne operiert.
Der Spieler erlitt zuvor im Training einen Riss in der linken Achillessehne. Die Operation wurde durch Dres B. Segesser, PD J. Paul und D. Goricki durchgeführt und ist komplikationslos verlaufen. Auch der Teamarzt von Bayer Leverkusen war während der Operation anwesend.

Charles Aranguiz kann unverzüglich mit der auf Sportverletzungen spezialisierten Physiotherapie in der Renn-bahnklinik beginnen. Die Rehabilitationszeit wird mehrere Monate beanspruchen. Der 26-jährige wird für die gesamte Hinrunde bei Bayer Leverkusen ausfallen.

Link zum Artikel im spiegel.de: "Bundesliga: Leverkusens Aránguiz fällt lange aus"

Link zum Artikel unter t-online.de: "Bestätigt: Hinrunden-Aus für Bayer-Star Aranguiz"

Rückfragen an:
Dr. B. Segesser und PD Dr. J. Paul
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 21
ilenia.bruno@rennbahnklinik.ch

Die Rennbahnklinik Muttenz schliesst Vereinbarung mit dem Fussballverband Nordwestschweiz weiterlesen >>

Die Rennbahnklinik in Muttenz ist seit 1. August 2015 offizieller Medical Partner des Fussballverbandes Nordwestschweiz (FVNWS).
Die Klinik übernimmt die sportmedizinische Verantwortung und Betreuung der regionalen Auswahlmannschaften sowie der Spielerinnen und Spieler in den Stützpunkten des Projektes Footeco und arbeitet in diesem Zusammenhang eng mit den jeweiligen Trainer- und Betreuerstäben zusammen. Die Rennbahnklinik freut sich über die eingegangene Zusammenarbeit und ist davon überzeugt, in der medizinischen Betreuung der Talente beim FVNWS einen weiteren Schritt nach vorne gehen zu können.

Gruppenfoto

Gruppenfoto mit Alexander Meier, amtierenden Torschützenkönig der deutschen Bundesliga, hinten links

Link zur Webseite des Fussballverbandes Nordwestschweiz

Rückfragen an:
Urs Martin
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 12
sandra.vogel@rennbahnklinik.ch

„Sport bleibt ungefährlich“ - Die Basellandschaftliche Zeitung beschreibt die Problematik der aktuellen Hitzewelle und der Sportausübung weiterlesen >>

Die Basellandschaftliche Zeitung beschreibt in Ihrem Artikel „Sport bleibt ungefährlich“ die Problematik der Hitzewelle im Zusammenhang mit der Sportausübung.
PD Dr. Jochen Paul von der Rennbahnklinik Muttenz erläutert im Zeitungsbericht die Problematik und gibt Tipps, um während den „heissen Tagen“ aktiv zu bleiben.

Link zum Artikel aus der Basellandschaftlichen Zeitung

Rückfragen an :
PD Dr. med. Jochen Paul
Rennbahnklinik, Muttenz

Tel. +41 61 465 64 68
alina.kiefer@rennbahnklinik.ch

Armin Dollinger, deutscher Volleyball-und Beachvolleyballspieler, mit Kniebeschwerden in Behandlung weiterlesen >>

Armin Dollinger begann 2000 mit dem Hallenvolleyball. Er spielte für den VfR Garching, den VCO Kempfenhausen, den ASV Dachau und den TV Rottenburg II, zeitweise auch in der Zweiten Bundesliga. 2005 begann der Profispieler mit dem Beachvolleyball, wo er seit 2014 an der Seite von Clemens Wickler spielt, mit dem er bei den deutschen Meisterschaften in Timmendorf Platz Vier belegte.
Der 25-Jährige Profispieler ist zurzeit bezüglich Kniebeschwerden in der Rennbahnklinik Muttenz (Basel) bei Dr. Denzler in Behandlung.

Gruppenfoto mit Armin Dollinger

Rückfragen an:
Dr. med. Frank Denzler
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 66
tatiana.bruno@rennbahnklinik.ch

„Streikt Meiers Körper, hilft Dr. Segesser“ weiterlesen >>

Der SonntagsBlick hat Alexander Meier, den Torschützenkönig der Bundesliga, während seiner Reha in der Rennbahnklinik besucht. Im Artikel mit dem Titel „Streikt Meiers Körper, hilft Dr. Segesser“ wird Meier als sensibler Profi mit dicker Krankenakte beschrieben. Er wurde im April in der Rennbahnklinik operiert.

Link zum Artikel aus dem SonntagsBlick

Rückfragen an:
Dr. med. Bernhard Segesser
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 21
ilenia.bruno@rennbahnklinik.ch

Schweizermeisterschaften 2015 im Rollkunstlauf in Zürich weiterlesen >>

Am 20. und 21. Juni 2015 fanden in Zürich die Schweizermeisterschaften im Rollkunstlauf statt.

Fabienne Bachmann (ZRSC) und Raphael Egli (ZRSC) verteidigten souverän ihre Schweizermeistertitel. Im Solotanz holte sich Jeanine Diethelm (RSCU) den Titel Schweizermeisterin. Die Sportlerinnen und Sportler wurden vor Ort durch die Rennbahnklinik Muttenz medizinisch betreut.

Link zur Webseite des Zürcher Rollschuhclubs
Medaillenübergabe
Medaillenübergabe
Impression

Die Rennbahnklinik gratuliert dem FC Pratteln zum Sieg des Grosspeter Basler Cupfinals 2015 weiterlesen >>

Der FC Pratteln gewinnt den am 20.6.2015 durchgeführten Grosspeter Basler Cupfinal auf dem Rankhof herausragend mit einem 4:1 Sieg gegen NK Pajde aus Möhlin. Als Sieger des Turniers sind sie die beste Amateur-Fussballmannschaft.

Die Rennbahnklinik gratuliert dem FC Pratteln zum 4. Cup-Sieg und wünscht weiterhin viel Erfolg!

Link zur Webseite des FC Pratteln
Link zur Webseite des Fussballverbandes Nordwestschweiz FVNWS

Nationaler Rollkunstlauf Kürwettkampf 2015 in Zürich weiterlesen >>

Am 30. / 31. Mai fand in Zürich der diesjährige nationale Kürwettkampf im Rollkunstlauf statt.
Von Ihrer starken Seite zeigten sich die Winterthurer Rollkunstläuferinnen vom WRSC. Sie holten sich 3 Podestplätze ein (siehe auch Rangliste auf der Homepage des WRSC).
Die Rennbahnklinik, Medical Partner des Winterthurer Rollsport Clubs, war zur Sportbetreuung am Wettkampf vor Ort.

Link zur Webseite des Winterthurer Rollsport Clubs

Medaillenübergabe Damen
Medaillenübergabe Herr
Weitere Medaillenübergabe Damen

Jan Kirchhoff, Abwehrspieler beim FC Bayern München, an der Achillessehne operiert weiterlesen >>

Jan Kirchhoff, der beim Bundesligisten FC Bayern München unter Vertrag steht und bis Ende Juni 2015 an den FC Schalke 04 ausgeliehen ist, wurde am 27. Mai 2015 an der Achillessehne operiert.
Die Operation wurde in der Rennbahnklinik Muttenz (Basel) durch Dr. Bernhard Segesser und Dr. Jochen Paul durchgeführt und ist gut verlaufen.
Der 24-Jährige absolviert bis zu seiner Rückkehr zu Bayern München sein Rehabilitationstraining und Aufbauprogramm zusammen mit dem aktuellen Torschützenkönig der Deutschen Bundesliga, Alexander Meier (Meier wurde Mitte April ebenfalls operiert) und dem Sportphysiotherapeuten des SC Freiburg, Uwe Vetter (Operation Ende Mai) in der Rennbahnklinik Muttenz ( Basel).

Gruppenbild

Rückfragen an:
Dr. med. Frank Denzler
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 66
tatiana.bruno@rennbahnklinik.ch

Event mit Extrembergsteiger Ueli Steck weiterlesen >>

Im Rahmen einer Ärztefortbildung fanden am 28. Mai 2015 in der Rennbahnklinik Muttenz zwei medizinische Referate mit den Themen „Höhenkrankheit im Klettersport“ (Referent: Prof. em. Dr. med. Peter Bärtsch, ehemaliger Odinarius für Sportmedizin, Universitätsklinikum Heidelberg) und „Kletterspezifische Handverletzungen“ (Referent: PD Dr. med. Andreas Schweizer. Leitender Arzt Handchirurgie, Universitätsklinik Balgrist) sowie ein Bildvortrag mit dem Thema „Professionalität im Grenzbereich“, präsentiert durch den Schweizer Extrembergsteiger Ueli Steck, statt.
Der Event fand in Anwesenheit von über 100 Gästen und Bekannten statt, welche sich nach den Vorträgen während eines Apéro riche rege austauschten und sich ein Autogramm von Ueli Steck holen konnten.

Die drei Referenten

Rollkunstlauf Swiss Cup 2015 in Basel weiterlesen >>

Der Rollschuh-Sport-Verein Basel organisierte in diesem Jahr vom 9. bis 10. Mai 2015 den Swiss-Cup in der Rollsporthalle Morgarten in Basel.
In der Kategorie „Senioren Damen“ holte sich die Schweizerin Fabienne Bachmann bei der Kür und Kombination den 1. Platz (Medaillenübergabe siehe Foto).
Die Rennbahnklinik betreute als Medical Partner die Rollkunstläufer- und läuferinnen und war für die medizinischen Betreuung während dem Wettkampf vor Ort.

Link zur Webseite des Rollschuh-Sport-Vereins Basel

Impression

Medaillenübergabe

Die 9. FIVB Volleyball Women's Club World Championship ist der höchstdotierte Wettbewerb der Welt im Club-Volleyball. weiterlesen >>

Vom 6. bis 10. Mai 2015 war Zürich erneut Schauplatz der FIVB Volleyball Club-Weltmeisterschaft der Frauen. In der Saalsporthalle trafen die weltbesten Clubteams im Frauenvolleyball auf Lokalmatador Volero Zürich.
Die Rennbahnklinik betreute als Medical Partner die Spielerinnen und war für die medizinische Betreuung während dem Turnier vor Ort.

Link zum Bild aus dem Spiel mit Zürichs Volero

Link zum Bild aus einem weiteren Spiel mit Zürichs Volero

Die erste Knorpelzelltransplantation in der Rennbahnklinik wurde an einem Kniegelenk komplikationslos durchgeführt weiterlesen >>

Am 24. April 2015 konnte die erste Knorpelzelltransplantation in der Rennbahnklinik durchgeführt werden.

Der 22-jährige Patient hat sich nach mehreren Luxationen der Kniescheibe einen grossen Knorpelschaden auf der Rückseite der Kniescheibe zugezogen. Nach der arthroskopischen Entnahme der Knorpelzellen konnte nach einer 4-wöchigen Zellzüchtung die Knorpelzelltransplantation durchgeführt werden. Zusammen mit der Transplantation wurde noch die Kniescheibe stabilisiert um zukünftige Luxationen zu verhindern.

Rückfragen an:
Dr. med. Daniel Goricki
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 67
francoise.conrad@rennbahnklinik.ch

Alexander Meier, Stürmer von Eintracht Frankfurt, am Knie operiert weiterlesen >>

Beim aktuellen Torschützenkönig der Bundesliga, Alexander Meier von Eintracht Frankfurt, musste am 14. April 2015 wegen einer schweren, mehrzeitigen Teilruptur des Kniescheibenbandes (Ligamentum patellae) eine Operation mit Verstärkungsplastik aus körpereigenem Material vorgenommen werden.
Die Operation wurde in den Rennbahnklinik Muttenz (Basel) durch Dr. Bernhard Segesser und Dr. Jochen Paul durchgeführt und ist gut verlaufen.
Der 32-Jährige muss mit einer Rehabilitationszeit von vier bis sechs Monaten rechnen.

Link zum Artikel in der Bild.de: "So stürmt Eintracht ohne Meier"

Link zum Artikel in der Bild.de: "Meier: "Scheisse!"

Link zum Artikel aus der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: "Meier muss unters Messer"

Link zum Artikel aus der Basler Zeitung: "Vielleicht schaue ich mir den FCB an"

Link zum Fernsehbeitrag von Eintracht TV Frankfurt

Link zum Fernsehbeitrag von Tele Basel, Beitrag zu Alexander Meier - Minute 8:15

Link zum Artikel unter hr-online.de: "Mit Weltraum-Technik zum Comeback"

Link zum Artikel aus dem SonntagsBlick: "Streikt Meiers Körper, hilft Dr. Segesser"

Rückfragen an:
Dr. med. Bernhard Segesser
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 21
ilenia.bruno@rennbahnklinik.ch

Isabelle Gysi, Schweizer Meisterin (U23) im Dreisprung, am Sprunggelenk operiert. weiterlesen >>

Das obere Sprunggelenk der Dreispringerin Isabelle Gysi (24) konnte von PD Dr. Jochen Paul erfolgreich am 7. April 2015 operiert werden.
Nach einer kurzen Regenerationszeit konnte Isabelle Gysi das Training wieder aufnehmen. Wir wünschen ihr viel Erfolg bei der anstehenden Wettkampfvorbereitung.

Link zur Webseite von Isabelle Gysi

Rückfragen an:
Dr. med. Frank Denzler
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 66
tatiana.bruno@rennbahnklinik.ch

Max Falkman, Handballspieler beim RTV 1879 Basel, an der Schulter operiert weiterlesen >>

Max Falkman (20), Handballspieler beim RTV 1879 Basel, wurde am 13. April 2015 durch Dr. Frank Denzler in der Rennbahnklinik in Muttenz an der Schulter operiert.
Er spielt als Rechtshänder auf den Positionen Rückraum Mitte und Rückraum links und erwies sich in Probetrainings in Basel als dynamischer Spieler mit Wurfstärke und Übersicht.
Max Falkman war in der vergangenen Saison Torschützenkönig (103 Tore) in der dritthöchsten schwedischen Liga. Zuvor hatte er bereits während vier Jahren in der zweithöchsten Liga Schwedens für Stavsten IF gespielt.

Rückfragen an:
Dr. med. Frank Denzler
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 66
tatiana.bruno@rennbahnklinik.ch

Peter Müller, ehemaliger Schweizer Skirennfahrer, am Knie operiert weiterlesen >>

Peter Müller (57), ehemaliger Schweizer Skirennfahrer, wurde am 23. März 2015 durch Dr. Frank Denzler in der Rennbahnklinik in Muttenz am Knie operiert.
Der Spezialist für schnelle Strecken gewann in seiner Laufbahn insgesamt 24 Weltcuprennen, davon 19 Ab-fahrtsläufe und ist gemessen an den Siegen hinter Franz Klammer (25 Abfahrtssiege) der zweiterfolgreichste Abfahrer der Geschichte. Im Jahre 1987 konnte er in Crans-Montana seinen grössten Erfolg feiern, als er Weltmeister im Abfahrtslauf wurde. Er trat 1992 vom aktiven Skizirkus zurück.
Heute ist Peter Müller ein aktiver OL-Läufer und gehört in der Schweiz zu den Besten seiner Altersklasse.

Link zum Artikel unter Blick.ch: "Knie-OP - Pitsch Müller musste in den Service"

Link zum Artikel im SonntagsBlick vom 17.05.2015: "Müller musste in den Service"

Rückfragen an:
Dr. med. Frank Denzler
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 66
tatiana.bruno@rennbahnklinik.ch

Die Rennbahnklinik, die älteste Sportklinik der Schweiz, führt neu als erste Sportklinik das revolutionäre Anti-Schwerkraft-Laufband AlterG in ihrem Leistungskatalog. weiterlesen >>

Die Rennbahnklinik in Muttenz, die älteste Sportklinik der Schweiz, führt neu als erste Sportklinik im Land das revolutionäre Anti-Schwerkraft-Laufband AlterG | Anti-Gravity Treadmill | Bionic Leg P200 (Sportvariante) in ihrem Leistungskatalog. Dank der präzisen Gewichtsentlastung ermöglicht das Laufband eine frühestmögliche Mobilisation von frisch verletzten und auch operierten Patienten sowie ein effektives und gelenkschonendes Training für Spitzensportler.
www.alterg.com

Impressionen von der Präsentation des neuen Laufbands am 4. März finden Sie hier

Erfahren Sie mehr über das Anti-Schwerkraft-Laufband aus der aktuellen Presseschau:

Basler Zeitung, 05.03.2015
"Rennen wie auf Wolken"

Blick am Abend, 05.03.2015
"Die Rennbahnklinik trotzt der Schwerkraft"

Telebasel, 08.03.2015, 18.53 Uhr, "7 vor 7"
Link zur Sendung "Schneller fit dank Schwerelosigkeit"

Der "eiserne Karl" Frehsner an der Achillessehne operiert. weiterlesen >>

Karl Frehsner (75), langjähriger Herren-Cheftrainer beim Schweizer Skiverband Swiss-Ski, wurde am 19. Februar durch Dr. Bernhard Segesser und Dr. Daniel Goricki in der Rennbahnklinik in Muttenz an der Achillessehne operiert. "Die Operation ist ohne Komplikationen verlaufen", liess Dr. Bernhard Segesser verlauten. Der "eiserne Karl" wird bereits in einigen Tagen sein Rehabilitationsprogramm in der Rennbahnklinik aufnehmen können. Unter der lebenden Skilegende Frehsner haben Fahrer wie Pirmin Zurbriggen und Franz Heinzer zahlreiche Medaillen für die Schweiz eingefahren. Frehsner ist noch heute als Berater zusammen mit Bernhard Russi im Skizirkus aktiv.

Rückfragen an:
Rennbahnklinik
Dr. med. Frank Denzler
+41 61 465 64 66
tatiana.bruno@rennbahnklinik.ch

Ein Meilenstein für das Rennbahntraining: Qualitop-Zertifizierung! weiterlesen >>

Das Rennbahntraining erfüllt die Qualitätskriterien von Qualicert und erhält somit rückwirkend per 1. Januar 2015 das Label "Qualitop". Diese Zertifizierung wird von den meisten Krankenversicherern vorausgesetzt, damit den Versicherten einen Teil der Mitgliedschaftskosten rückerstattet werden kann.

Das Team der Rennbahnklinik gratuliert Dominique Gisin ganz herzlich zur Wahl als Sportlerin des Jahres 2014. weiterlesen >>

Mit ihrem Olympia-Sieg in der Abfahrt am 12. Februar in Rosa Chutor, dem Alpin-Gebiet der Olympischen Winterspiele von Sotschi hat sie eine ganz besondere Geschichte geschrieben. Wir wünschen für die weitere Saison viel Erfolg.

Das Team der Rennbahnklinik, Medical Partner von Swisscurling, gratuliert Binia Feltscher und Sven Michel zum herausragenden Erfolg. weiterlesen >>

Am European Curling Championschip 2014 in Champéry gewinnt das Team von Binia Feltscher den Europameistertitel und das Team von Sven Michel die Bronzemedaille. Wir wünschen eine erfolgreiche Fortsetzung der Wettkampfsaison.

Sabrina Zollinger Mitglied der Dameneishockey-Nationalmannschaft erfolgreich am Sprunggelenk operiert. weiterlesen >>

Die 20-jährige Verteidigerin des ZSC zog sich eine Verletzung des Syndesmosebandes zu und wurde durch Dr. med. Lukas Weisskopf am Freitag mit einer Stabilisationsoperation behandelt. Mit einer mehrwöchigen Pause muss gerechnet werden. Eine Teilnahme an den Olympischen Spielen in Sochi sollte aus gesundheitlicher Sicht möglich sein.

Die Rennbahnklinik gratuliert Patrick Küng zu seinem ersten Weltcupsieg. weiterlesen >>

Die Rennbahnklinik gratuliert Patrick Küng zu seinem ersten Weltcupsieg, dem Super-G von Beaver Creek. Die besten Wünsche für die weitere Saison.

Am 26. Februar fand die offizielle Einweihung des modernen Neubaus der Rennbahnklinik statt. Geladene Gäste aus Politik und Wirtschaft konnten sich vom sportlichen Ambiente und der medizinisch hochprofessionellen Ausstattung überzeugen. weiterlesen >>

Was vor über 30 Jahren als Pionierleistung in Muttenz begann, hat sich zu einer europaweit bekannten Institution für Sportmedizin entwickelt. Der Umzug der Rennbahnklinik in den Neubau läutet nun eine neue Ära ein. Werfen Sie einen Blick in die Presseschau zur Einweihung:

Porsche Times, Ausgabe Frühjahr 2014
"Das Porsche Zentrum Basel und die Rennbahnklinik. Ein sportliches Tandem."

Muttenzer-Anzeiger, 07.03.2014
"Viel Prominenz an der feierlichen Einweihung der neuen Sportklinik"

Basler Zeitung, 28.02.2014
"Die Rennbahnklinik startet in eine neue Ära“

20 Minuten Basel, 28.02.2014
"Rennbahnklinik im Polyfeld eröffnet"

Radio Energy Basel, 27.02.2014, News 7.00 Uhr und 8.00 Uhr
Link zu Radio Energy Basel

Basellandschaftliche Zeitung, 27.02.2014
"Sotschis Glanz fällt auch auf Muttenz"

Telebasel, 25.02.2014, 18.10 Uhr, "Telebar"
Interview mit Dr. Frank Denzler, VR-Präsident der Rennbahnklinik.
Link zur Sendung

Cédric Makiadi erfolgreich in der Rennbahnklinik operiert. weiterlesen >>

Cédric Makiadi, Spieler des Fussballbundesligisten SC Freiburg, wurde am Dienstag, 21. Mai 2013, in der Rennbahnklinik in Muttenz von Dr. F. Denzler und Dr. B. Segesser erfolgreich an der rechten hinteren Oberschenkelmuskulatur operiert. Cédric Makiadi kann sofort mit dem Rehabilitationstraining beginnen und wird nur wenige Wochen ausfallen.

Rückfragen an:
Dr. Frank Denzler
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 64
frank.denzler@rennbahnklinik.ch

Spitzenschwinger Christoph Bieri am linken Knie operiert weiterlesen >>

Der Nordwestschweizer Spitzenschwinger Christoph Bieri wurde in der Rennbahnklinik am 06.07.2011 am linken Knie operiert.

Der Gewinner des diesjährigen Baselstädtischen Schwingfestes ist zurzeit unter physiotherapeutischer Betreuung in der Rehabilitation und blickt mit Zuversicht der neuen Saison entgegen.

Tag der offenen Tür: Am 25. Oktober öffneten wir unsere Türen für die Öffentlichkeit. Gross und Klein konnten unseren Neubau besichtigen und einen Blick hinter die Kulissen der Sportmedizin werfen. weiterlesen >>

Auf einem sportlichen Rundgang durch die topmoderne Klinik zeigten wir unseren Besuchern unser Angebot von der Diagnose, über die Operation bis zur Rehabilitation: Untersuchungszimmer, Operationssaal, Physiotherapie, Biomechanik, Leistungsdiagnostik, Bettenstation und auch das öffentliche Rennbahntraining.
Impressionen vom Tag der offenen Tür finden Sie hier.

Werfen Sie einen Blick in die Presseschau zum Tag der offenen Tür:

Muttenzer & Prattler Anzeiger, 31.10.2014
"Viel Andrang am Tag der offenen Tür"

Basler Zeitung, 30.10.2014
"Ein langer Abend mit viel Farbe"

20 Minuten Basel, 27.10.2014
"Rennbahnklinik zeigt Neubau"

BZ-Basellandschaftliche, 27.10.2014
"Rennbahnklinik eröffnet ihren Neubau"

Die Rennbahnklinik ermöglicht dem schwedischen Skip das Comeback bei der Curling WM in Basel weiterlesen >>

Die Rennbahnklinik gratuliert ihren Curling-Frauen zum sensationellen WM-Titel. Mehr zu unserer Zusammenarbeit weiterlesen >>

Die Schweizer Frauen um Skip Binia Feltscher haben an der WM in Saint John in Kanada die Goldmedaille gewonnen. Sie bezwangen die favorisierten favorisierten Gastgeberinnen nach 3:5-Rückstand noch mit 9:5. Herzliche Gratulation!
Die Rennbahnklinik entwickelte auch in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Curlingverband und Athleten und Athletinnen der Nationalmannschaften einen neuen spezifischen Curling-Wischtest, welcher essentielle Inputs für die konditionelle, technische und taktische Trainings- und Wettkampfsteuerung liefert. In Zukunft sollen auf der Grundlage einer breiter erarbeiteten Datenbasis detailliertere Empfehlungen abgegeben werden können.
Publikationen der Rennbahnklinik zum Thema Curling und Wischtest finden Sie hier.

Die Rennbahnklinik gratuliert der Skicrosserin Katrin Müller zum zweiten Weltcup-Sieg. weiterlesen >>

Katrin Müller wurde im April 2013 in der Rennbahnklinik in Muttenz von Dr. Frank Denzler erfolgreich operiert. Sie unterzog sich einer Stabilisationsoperation der rechten Schulter und einem Rehabilitationstraining in der Rennbahnklinik.

Dominique Gisin gewinnt Olympia-Gold in Sotschi. Interview mit ihrem Physiotherapeuten der Rennbahnklinik. weiterlesen >>

Dominique Gisin hat an der Winterolympiade in Sotschi das Abfahrtsrennen der Frauen gewonnen. Die Rennbahnklinik gratuliert ganz herzlich zu diesem herausragenden Erfolg.

In der Vergangenheit durfte die Rennbahnklinik Dominique Gisin wiederholt nach Verletzungen betreuen und während des Rehabilitationsprozesses begleiten. Die Rennbahnklinik freut sich daher umso mehr mit Dominique Gisin über diese Goldmedaille.

Telebasel hat zu diesem Anlass ein Interview mit Felix Zimmermann, dem Leiter der Physiotherapie der Rennbahnklinik und Physiotherapeuten von Gisin, geführt. Darin äussert er sich unter anderem zum Erfolgsrezept bei der Betreuung der Goldmedaillengewinnerin. Der Beitrag wurde in der Nachrichtensendung 7vor7 vom 12. Februar 2014 ausgestrahlt.

Link zur Sendung

Vize Mister Universum Cornelius Schweizer an der Schulter operiert weiterlesen >>

Muttenz, 4. Februar 2014 – Cornelius Schweizer (58), Vize Mister Universum 2008 und mehrfacher Schweizer Meister in Bodybuilding, wurde am 29. Januar durch Dr. Frank Denzler in der Rennbahnklinik in Muttenz an der Schulter operiert. Die Operation wurde während des Aufbautrainings für die kommende Meisterschaft durchgeführt.
„Die Operation ist erfolgreich verlaufen“, liess Dr. Frank Denzler verlauten. Vizeweltmeister Cornelius Schweizer konnte erfreulicherweise wenige Tage nach der Operation das Krafttraining wieder aufnehmen und seine Vorbereitung für die kommende Meisterschaft fortsetzen.

Rückfragen an:
Dr. med. Frank Denzler
Rennbahnklinik, Muttenz
Tel. 061 465 64 66
frank.denzler@rennbahnklinik.ch

Fernsehbeitrag SF1 weiterlesen >>

Interview mit Herrn Dr. B. Segesser von der Rennbahnklinik auf Telebasel weiterlesen >>

Sehen Sie hier das Interview mit Herrn Dr. B. Segesser.

http://www.telebasel.ch/de/tv-archiv/&id=44949888